Was ist Aquaball?

AQUABALL gibt es schon seit 1995, aber leider gibt es immer noch Leute, die nicht wissen um was es sich beim AQUABALL handelt. Die Sportart AQUABALL ist kein Wasserball auch keine Variante des Wasserballs oder eine Spielform davon. AQUABALL ist eine eigenständige Sportart im DSV (Deutscher Schwimmverband), die sich in diversen Dingen vom Wasserball unterscheidet. AQUABALL ist entstanden, da man den Bewegungsraum Wasser neu definieren und vor allem für Kinder und Jugendliche attraktiv gestalten wollte. Es gelang eine Symbiose aus Leistungsport (Erfolgs-Kick) und Fun- bzw. Freizeitsport (Spass-Faktor) zu erzielen.

schwimmsparte-Aquaball.jpg

Beim AQUABALL wird neben der physischen auch die psychische Komponente angesprochen und regelmäßiges AQUABALL verbessert die allgemeine Fitness (Vorteil Gelenk- und Wirbelsäulenschonend) und transformiert Stress in Positiv-Stress (Erfolg im Team & taktische Lösungen). AQUABALL motiviert zum sofortigen Mitmachen und das Spielsystem 4 gegen 4 (mixed) fördert die Entwicklung der Taktik bei den Spielern fast von alleine.Spielwitz und Geschicklichkeit stehen in den gemischten Teams natürlich im Vordergrund.

Grundregeln:

- Fair-Play (Körperloses und faires Spiel)
- Keine Fortbewegung mit dem Ball (auch kein Eigenzuspiel)
- Der Ball darf nicht unter die Wasseroberfläche gedrückt werden
- Der Torwurf ist erst nach 3 Pässen innerhalb des Teams gültig

In der Schwimmsparte wird Aquaball seit Oktober 2016 gespielt. Seit 2018 nehmen die Teams auch an der Turnierrunde zur Deutschen Meisterschaft teil, und besuchen Veranstaltungen in der gesamten BRD.

Es trainieren Youngsters (U 14), Jugend (U 18), Damen und Offene Teams.

Termine & Zeiten:     siehe Hallenbelegungsplan

Ansprechpartner:      Jutta Schroeder:  Mobil: 0172 2660041     Mail: juschroeder@aol.com

                                  Claudia Dirks    :  Mobil: 0151 21578824   Mail: dirks_claudia@web.